10 Lebensmittel, die die Gesundheit des Gehirns verbessern

Heidelbeeren

Heidelbeeren enthalten eine Verbindung, die sowohl entzündungshemmend als auch antioxidativ wirkt. Das bedeutet, dass Blaubeeren Entzündungen reduzieren können, was das Risiko der Gehirnalterung und neurodegenerativer Erkrankungen verringert. Außerdem hat man festgestellt, dass Antioxidantien die Kommunikation zwischen den Gehirnzellen fördern.
hart gekochte Eier vor grauem Holzhintergrund


Eier

Eier sind reich an B-Vitaminen und einem Nährstoff namens Cholin. B-Vitamine tragen dazu bei, den kognitiven Abbau zu verlangsamen, und ein Mangel an B-Vitaminen wurde mit Depressionen und Demenz in Verbindung gebracht. Der Körper verwendet Cholin, um die Neurotransmitter zu bilden, die für Stimmung und Gedächtnis verantwortlich sind.
Fetter Fisch

Fisch wie Forelle, Lachs und Sardinen enthalten große Mengen an Omega-3-Fettsäuren. Ihr Gehirn besteht nicht nur zu 60 % aus omega-3-haltigem Fett, sondern es ist auch für die Bildung von Gehirn- und Nervenzellen unerlässlich. Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Lernproblemen und Depressionen führen.
Früchte

Bestimmte Früchte wie Orangen, Paprika, Guaven, Kiwis, Tomaten und Erdbeeren enthalten große Mengen an Vitamin C. Vitamin C trägt dazu bei, dass die Gehirnzellen nicht beschädigt werden, und unterstützt die allgemeine Gesundheit des Gehirns. Eine Studie ergab sogar, dass Vitamin C möglicherweise Alzheimer vorbeugen kann.
Verschiedene Blattgemüse wie Brokkoli, Rosenkohl, Grünkohl, Petersilie, Kopfsalat und Spinat

Grünes Blattgemüse

Blattgemüse wie Brokkoli, Kohl, Spinat und Grünkohl enthält verschiedene Nährstoffe wie Vitamin K, Lutein, Folsäure und Betacarotin. Vitamin K hilft bei der Bildung von Fett in den Gehirnzellen und verbessert nachweislich das Gedächtnis.

Nüsse

Nüsse enthalten gesunde Fette, Antioxidantien und Vitamin E, die sich sowohl für das Gehirn als auch für das Herz als nützlich erwiesen haben. Insbesondere Walnüsse enthalten auch Omega-3-Fettsäuren, die die Gehirnfunktion weiter verbessern essayswriting.org/. Tatsächlich werden Nüsse mit einer verbesserten Wahrnehmung, einem schärferen Gedächtnis und einem langsameren geistigen Verfall in Verbindung gebracht.
Kürbiskerne

Kürbiskerne enthalten Antioxidantien, aber auch Zink, Magnesium, Kupfer und Eisen. Das Gehirn benötigt Zink für die Nervensignalübertragung, Magnesium für Lernen und Gedächtnis, Kupfer für die Steuerung von Nervensignalen und Eisen zur Vorbeugung von Gehirnnebel.

Tee und Kaffee

Sowohl Tee als auch Kaffee enthalten Koffein, das die Gehirnfunktion anregt und die Wachsamkeit verbessert, sowie Antioxidantien. Grüner Tee enthält außerdem die Aminosäure L-Theanin, die die Blut-Hirn-Schranke überwinden und die Aktivität der Neurotransmitter erhöhen kann.

Kurkuma-Pulver
Kurkuma

Kurkuma ist ein dunkelgelbes Gewürz, das häufig in Currypulver enthalten ist. Es ist nicht nur ein starkes Antioxidans und eine entzündungshemmende Substanz, sondern kann auch die Blut-Hirn-Schranke überwinden und direkt ins Gehirn gelangen. Kurkuma wird mit einem besseren Gedächtnis, weniger Depressionen und dem Wachstum neuer Gehirnzellen in Verbindung gebracht.
Vollkorngetreide

Vollkornprodukte wie Brot, Nudeln, Gerste, brauner Reis, Haferflocken und Bulgurweizen enthalten Vitamin E, das zum Schutz und zur Erhaltung gesunder Zellen dient. Durch den Schutz dieser Zellen bewahrt Vitamin E die Gehirnfunktion und beugt der Neurodegeneration vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: